fbpx

Zielgruppen für Hypnoseausbildungen

/Zielgruppen für Hypnoseausbildungen
Zielgruppen für Hypnoseausbildungen2018-09-24T17:07:59+00:00

Zielgruppen für die Hypnoseausbildung

Unsere professionell ausgerichtete Hypnoseausbildung ist für viele Zielgruppen von Interesse. Mit unseren Ausbildungen sprechen wir Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen an. Mit einer Hypnoseausbildung können Sie das Spektrum Ihrer Praxis erheblich erweitern und den Marktwert Ihrer Praxis durch weitere Angebote und Zusatzqualifikationen erhöhen. Besonders Menschen, die sich neu orientieren möchten, erhalten neue Perspektiven und viele neue Anregungen für den Start in eine erfolgreiche berufliche und private Zukunft.

Hier finden Sie eine Übersicht mit den Zielgruppen für die Hypnoseausbildung bzw. Weiterbildung:

• Hypnose-Interessierte und Fortgeschrittene
• Ärzte und Zahnärzte (z.B. Anästhesisten, Psychiater und Neurologen)
• Therapeuten, z.B. Physiotherapeuten und Krankengymnasten
• Heilpraktiker und Lebensberater
• Hebammen und Geburtshelfer
• Pflegepersonal
• Pädagogen und Erzieher
• Sportler und Künstler
• Trainer, Coaches, NLP-Anwender und Manager

1. Ärzte und Zahnärzte

Regelmäßig nehmen Ärzte aller Fachrichtungen an den Hypnose Ausbildungen des Hypnoseinstituts David Woods teil.
Bereits nach der Hypnose Intensivausbildung können Ärzte aller Fachrichtungen die Hypnosetechniken bei ihren Patienten anwenden und ihre medizinische Arbeit damit wirksamer gestalten. Sie erlernen unter anderem Entspannungsanwendungen und Blockadenlösungen, die Sie ganz gezielt für Ihre Patienten nutzen können. Selbstverständlich erweitern die Aufbauseminare wie die Ausbildung zum Geprüften Hypnotiseur und zum Hypnose Master Ihr Spektrum deutlich.

Gute Erfolge können Ärzte unter anderem auf folgenden Gebieten erzielen:

•  Tinnitus
•  Steigerung der Sinnesleistungen (Geschmack und Geruch)
•  Stoppen von Blutungen
•  Verbesserung der Wundheilung
•  Chronische Verspannungen
•  Lösen von Blockaden
•  Schmerztherapie
•  Dermatologie

Mit dem Einsatz von Hypnose können auch Zahnärzte ihren Praxisalltag enorm bereichern und ihren Patienten damit angenehmere Behandlungsmöglichkeiten bieten. Gleich nach der Hypnose Intensivausbildung kann man die erlernten Techniken in der eigenen Praxis erfolgreich umsetzen. Gerade bei schwierigen Patienten wird durch den Einsatz von Hypnose die Arbeit wesentlich erleichtert.

Zahnärzte können Hypnosetechniken für folgende Problematiken gut einsetzen:

• Schmerzabschaltung in Hypnose (sehr gut vor allem bei Spritzen-Phobien)
• Reduzierung von Ängsten
• Reduzierung des Würgereizes
• Minderung des Speichelflusses und der Blutungen
• Schnellere Wundheilung
• Verminderung des Infektionsrisikos der Wunde
• Hilfe bei nächtlichem Knirschen und Beißen

2. Therapeuten (z.B. Physiotherapeuten und Krankengymnasten)

Die Hypnose ist nicht nur eine eigene Therapieform, sondern sie lässt sich auch hervorragend mit anderen Therapieformen kombinieren. Hypnosetechniken können wunderbar für folgende Therapieformen eingesetzt werden:

• Gesprächstherapie
• Familienaufstellungen
• Psychoanalyse
• Verhaltenstherapie
• Gestalttherapie
• Traumtherapie
• Systematische Therapie
• Tiefenpsychologie

Für Psychotherapeuten eröffnen sich durch die Hypnose viele neue Möglichkeiten bei der täglichen Arbeit wie zum Beispiel:

• Zugang zum Unterbewussten
• Lösung emotionaler Blockaden
• Aufhebung von Amnesien
• Beeinflussung des Schmerzempfindens in der Schmerztherapie

3. Heilpraktiker und Lebensberater

Gerade für Heilpraktiker ist es wichtig, den Kunden attraktive Therapiemethoden zu bieten und sich damit auch neue Zielgruppen zu erschließen. Die Hypnose ist eine super Weiterbildungsmöglichkeit, die sich perfekt für den Einsatz in Heilpraktiker-Praxen eignet. Die Hypnosetherapie (Hypnotherapie) lässt sich optimal mit nahezu allen Behandlungsmethoden verknüpfen wie zum Beispiel:

• Homöopathie
• Osteopathie
• Akupunktur
• Bioresonanz
• Magnetfeldtherapie
• Reiki

Für Lebens- oder Gesundheitsberater bietet die Hypnose ein großes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten und lässt sich auf folgenden Gebieten einsetzen:

• Positives Denken
• Ernährung
• Gewichtsreduktion
• Rauchentwöhnung
• gesunde Lebensweise und Bewegung
• Tiefenentspannung
• leichter Einschlafen
• Motivationssteigerung
• Stress Vermeidung und Prevention
• Super-Learning
• Bewältigung von Prüfungsängsten
• Lampenfieber
• Phantasiereisen

4. Hebammen und Geburtshelfer

Mit Hypnosetechniken können Hebammen und Geburtshelfer für Entspannung während der Geburt sorgen und den Frauen den Geburtsvorgang so angenehm wie möglich gestalten – und das ohne chemische Anästhesie. Darüber helfen Hypnosetechniken, Ängste abzubauen und eventuellen Wochenbettdepressionen vorzubeugen.

5. Pflegepersonal

Pflegerinnen und Pfleger können den Patienten mithilfe von Hypnosetechniken den Alltag wesentlich angenehmer gestalten.

• Einsatz von Entspannungstechniken
• Steigerung des Selbstbewusstseins
• Ängste auflösen

6. Pädagogen und Erzieher

Pädagogen und Erzieher können Hypnosetechniken auf vielen Gebieten einsetzen:

• Beseitigung von Lernblockaden
• Motivationssteigerung
• Stressreduktion
• Verbesserung der Konzentration
• Beseitigung von Prüfungsängsten

7. Sportler und Künstler

Sportler und Künstler können durch die Weiterbildung in speziellen Hypnosetechniken profitieren:

• Steigerung der Leistungsfähigkeit
• sportliche Spitzenleistungen
• Blockadenlösung
• Motivationssteigerung

8. Trainer, Coaches, NLP-Anwender und Manager

Trainer und Coaches, die beruflich Menschen bei dem Erreichen ihrer persönlichen Ziele unterstützen möchten, sind naturgemäß auch an den Funktionen des Unterbewusstseins interessiert. Für sie kann die Hypnoseausbildung eine weitere wertvolle Vertiefung ihres Wissens bedeuten, die ihnen dabei hilft, ihre Arbeit auf seriöse Weise noch effektiver und tiefgreifender wirken zu lassen.
Wer die Funktionsmechanismen der Hypnose kennt, der kann sie auch sinnvoll im ganz normalen Gespräch einsetzen. Ebenso kann man hypnotische Stilelemente natürlich auch vor einem Publikum verwenden, um beispielsweise die Wirkung eines Vortrages zu verstärken und die Aufmerksamkeit der Zuhörer besser zu binden. Die Hypnose geht weiter als die gängigen Kommunikationstechniken und wer sie beherrscht, kann die Kommunikation mit seinem Gegenüber viel gezielter lenken und sich selbst auf schwierige Gesprächspartner wesentlich besser einstellen.
Die Hypnose zu beherrschen heißt nicht nur zu senden sondern auch bewusster zu empfangen. Als Hypnotiseur lernen Sie, Ihr Gegenüber anders zu betrachten und auf Details zu achten, die Ihnen entscheidende Erkenntnisse über Ihren Gesprächspartner bringen können, die Ihnen dann helfen können, Ihre Arbeit noch besser an seine Bedürfnisse anzupassen.

NLP und Hypnose sind sich sehr nah und verwenden ähnliche Techniken, in einigen Punkten sind sie aber doch zwei eigenständige Behandlungsphilosophien mit jeweils individuellen Ansätzen und Strategien. NLP-Techniken lassen sich sehr gut in die Hypnose integrieren. Viele NLP-Techniken lassen sich durch die Hypnose noch deutlich verstärken und intensivieren.

Selbstverständlich können auch Personen aus anderen Berufsgruppen an unseren Seminaren teilnehmen. Wir beraten Sie natürlich gerne, wenn Sie Fragen zu unseren Seminaren und den speziellen Einsatzmöglichkeiten haben.

Logo Hypnoseinstitut david woods

Unsere Hypnose-Seminare und Ausbildungen

Starten Sie jetzt mit der Hypnose-Ausbildung und werden Sie Hypnose-Master!

Alle Ausbildungen & Seminare anzeigen >>